Spanien: 0034-922 788 881 // Deutschland: 0049-7542 937 982 info@legalium.com

Legalium - Rechtsanwälte und Steuerberater Spanien

Madrid - Barcelona - Mallorca - Teneriffa - Gran Canaria - Berlin - Hannover - Tettnang

Vertrauen - Wirksamkeit - Transparenz

Schenkung oder Erbschaft in Spanien

Schenkungsteuer

Die Schenkung in Spanien kann zur Steuerfalle werden, wenn man sich nicht ordentlich beraten lässt und eine Schenkung beim Notar beurkundet, ohne vorher die steuerlichen Konsequenzen zu kennen.

Die Schenkungsteuer wird in den einzelnen spanischen Regionen begünstigt, so ist  beispielsweise die Schenkung auf den Kanarischen Inseln (Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, La Palma) begünstigt, wenn zwischen Ehegatten und an Kinder geschenkt wird. Siehe weiter unten Informationen zu der Schenkungsteuer in den einzelnen spanischen Regionen.

 

Weitere Steuer bei Schenkung – Wertzuwachssteuer (gemeindlich), Gewinnsteuer

Doch die Schenkungsteuer ist nicht die einzige Steuer, neben der gemeindlichen Wertzuwachssteuer fällt auch die Gewinnsteuer an, die für Nichtsteuerresidenten mit Steuerwohnsitz in Deutschland 19% auf die Differenz zwischen Erwerbspreis und Veräusserungspreis beträgt.

Wie hoch ist der Veräusserungspreis bei einer Schenkung?

Der Veräusserungspreis ist höchtstens der Marktwert, wobei die zu zahlende gemeindliche Wertzuwachssteuer abgezogen werden kann.

Der Erbwerbspreis ist der Kaufpreis mit den Nebenkosten und die  späteren baulichen  Erweiterungen (mejoras) oder Investitionen.

 

Beispiel:

Sie haben für 100.000,00 EUR eine Immobilie erworben und bei der Schenkung hat diese einen Marktwert von 200.000,00 EUR, damit müssen Sie als Schenker auf 100.000,00 EUR Gewinnsteuer von 19% zahlen. Hier müssen die Ausnahmen und Reduzierungsmöglichkeiten geprüft werden, um hohe Steuerzahlungen in der Gewinnsteuer zu vermeiden.

 

Wichtig:

Sollten Sie Zweifel haben, ob beispielsweise die verschenkte Immobilie und deren Vermietung eine gewerbliche Tätigkeit darstellen, dann nehmen Sie einen Beratungstermin mit RA D.Luickhardt in Anspruch. (Kontakt: d.luickhardt@legalium.com)

Da das spanische Erbschafs- und Schenkungsteuergesetz den einzelnen spanischen Regionen (comunidades autonomas) Gestaltungs- und Regelungskompetenz übertragen hat, sind diese Normen den gemeinstaatlichen, spanischen vorrangig.

 

Bei Immobilien und Unternehmen gilt der Belegenheitsort

 

Beispiel

leiblicher Sohn (ledig, 30 Jahre) bekommt von seinem Vater ein Vermögen im Wert von 800.000,00 EUR (Geldschenkung)

Vergleich Erbschaftsteuertabelle – weiterlesen

 

Autonome Regionen Steuerzahlbetrag (EUR)
  Andalucía 208.159,35
  Castilla y León 200.122,67
  Extremadura 200,122,67
  Cantabria 185.500,00
  Aragón 177.700,00
   Asturias 176.700,00
  Valencia 171.012,52
  Baleares 56.000,00
  Cataluña 56.000,00
  Galicia 56.000,00
  Castilla-la Mancha 30.018,40
  La Rioja 4.002,45
  Murcia 2.081,59
  Madrid 2.000,06
  Canarias 200,12

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Schenkung oder Erbschaft: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen

Loading...


R

Kontakt Deutschland

0049 7542 937 982

R

Kontakt Telefon

0034 922 788 881

R

Kontakt Fax

0034 922 789 358

R

Kontakt Email

info@legalium.com

Lesen Sie hier -> die Datenschutzerklärung

Pin It on Pinterest

Share This