Spanien: 0034-922 788 881 // Deutschland: 0049-7542 937 982 info@legalium.com

Legalium - Rechtsanwälte und Steuerberater Spanien

Madrid – Barcelona – Teneriffa – Gran Canaria – Berlin – Hannover – Tettnang

Vertrauen - Wirksamkeit - Transparenz

Verjährung spanische Erbschaftsteuer

Ausschlagung und Erbschaftsteuer für Erben

 

Erbschaft in Spanien im Jahre 2019

Stand: 26.12.2018

RA D.Luickhardt, Rechtsanwalt für Erbrecht und Steuerberater in Spanien berät Sie in komplexen Erbsituationen in deutsch-spanischen und schweizer-spanischen Erbrecht Situationen.

Nutzen Sie unser Kompetenzwissen im spanischen und internationalen Erbrecht, Erbschaftsteuerrecht bei Konstellationen wie

  • Vorversterben von Erben
  • Erbschaften ohne Testament nach der gesetzlichen Erbfolge
  • gemischtstaatlichen Ehen
  • Berliner Testament von Spaniern in der Schweiz, Deutschland erstellt
  • Pflichtteilsrecht international und Patch Work Familien
  • Erbschaft und Aufteilung der Erbschaft mit der aktuellen Steuervergünstigung in 2019
  • Erbschaftsteuer Verjährung in Spanien – Problematisch und doch anwendbar
  • Erbschaft und SL Betriebsvermögen
  • Bankauskunft bei Erbschaften, Aufteilung von spanischem Bankvermögen
  • Immobilienvermoegen in verschiedenen Regionen in Spanien mit der Besonderheit der Besteuerung in der spanischen Erbschaftsteuer
  • Erbschaft und Scheidung
  • Erbenfeststellung in Spanien
  • Abgrenzung Erbschaftsteuer / Schenkungsteuer einfach und doch komplex.

Der vorliegende Beipielsfall zur Verjährung der spanischen Erbschaftsteuer, und wann ist die Erbschaftsteuer und wann die Schenkungsteuer anzuwenden und schliesslich wieviel Erbschaftsteuer muss gezahlt werden, wenn der Verwandte die Erbschaft ausschlägt.
 

Praxisbeispiel

Die Entscheidung der spanischen Finanz Verwaltungsbehörde vom 28.09.2018 erklaert einen Fall, in dem der Vater der Enkelin die Erbschaft ausschlägt, so dass diese direkt vom Grossvater erbt.
 

Spanische Erbschaftsteuer

Die Ausschlagung ist freiwillig und damit als Schenkung gegenüber der Enkelin anzusehen.

Hat der Vater 4 Jahre und 6 Monate gewartet, um die Erbschaft auszuschlagen, was nur im spanischen Erbrecht möglich ist, im deutschen Erbrecht ist in 6 Wochen nach dem Todesfall auszuschlagen, dann könnte man grundsätzlich von einer Verjährung der Erbschaftsteuer ausgehen.

Doch die Entscheidung der DGT verneint dies, und ist der Auffassung, dass es sich schliesslich um einen Vermögenszuwachs der Enkelin handelt und einen Vermögensverlust von seiten deren Vater, aber da der Vater durch die Ausschlagung niemals den Vermögenswert erhält, ist von einer Durchgangserbschaft auszugehen und mit der Ausschlagung beginnt die Frist zur Erbschaftsteuererklärung durch die Enkelin.

Dies würde nicht gelten, wenn das deutsche Erbrecht anzuwenden wäre, da nach dem deutschen Erbrecht der Vater schon Erbe geworden wäre, folglich wäre es eine Schenkung an die Enkelin, deren Tochter.

Eine weitere Frage der Ausschlagung oder auch Vorversterbens des Vaters ist die Einordnung der Erbschaftsteuerlast.

In Spanien wird nach Gruppen versteuert.

Liegt der Erbfall auf Teneriffa oder Gran Canaria, dann gilt das kanarische Erbschaftsteuerrecht und der ausschlagende Vater ist zu seinem Vater (Grossvater) in der Gruppe 2.

Fällt der Vater weg, durch Ausschlagung und ist die Enkelin minderjährig, dann wäre diese in der Gruppe 1.

Jede Gruppe hat einen bestimmten Freibetrag.
 

Tipp

Da auf Teneriffa oder Gran Canaria seit dem 01.01.2016 die Vergünstigung von 99,9% auch für Enkelinnen gilt, ist dieser Fall hier unproblematisch, da in beiden Fällen steuerbegünstigt.

Erbschaftsteuer Kanarische Inseln

Liegt der Erbfall auf Mallorca oder Ibiza aeändert sich die Situation, obgleich auch hier die Gruppe 1 und 2 die Tochter und Enkelin enthalten, ist die Steuervergünstigung geringer.

Bis 700.000 Euro Erbschaftswert gilt 1% Steuerzahllast.

Im Gegensatz zu Teneriffa, gibt es auf Mallorca in der Schenkungsteuer nicht den 99,9% Bonus, und damit ist bei einer Weitergabe ausserhalb der Ausschlagungsfrist bei Anwendung des deutschen Erbrechts stets eine hohe Schenkungsteuer auf Mallorca zu zahlen.
 

Tipp

Das Deutsche Erbrecht findet bei Immobilienvermögen auf Mallorca, Ibiza oder Teneriffa immer dann Anwendung, wenn der Erblasser die deutsche Nationalität hatte und in Deutschland dauerhaft gelebt hat, obgleich er auf Mallorca eine Immobilie hatte.

Die Fallproblematik wird auf Mallorca steuerlich noch kritischer, wenn die Erbschaft von dem Schwiegervater an den Vater gelangt und dieser an die Tochter die Erbschaft durch Ausschlagung weitergibt.

Hier kommt dann die Entscheidung der Verwaltungsbehörde DGT günstig für den Steuerzahler zur Anwendung, aber nur auf Teneriffa, da hier ab dem 01.01.2019 gelten soll, dass die Gruppe III (Geschwister, Schwiegereltern) auch unter die Vergünstigung von 99,9% fallen, aber auf Mallorca, Ibiza gilt dies nicht.

Nutzen Sie unsere Beratung und Nachlassplanung, und Erbschaftsabwicklung von deutsch-spanischen, schweizer-spanischen Erbschaften auf Mallorca, Teneriffa, Gran Canaria und Ibiza


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Verjährung der spanischen Erbschaftsteuer bei Ausschlagung der Erbschaft: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen

Loading...


R

Kontakt Deutschland

0049 7542 937 982

R

Kontakt Telefon

0034 922 788 881

R

Kontakt Fax

0034 922 789 358

R

Kontakt Email

info@legalium.com

Lesen Sie hier die Datenschutzerklärung